Religion

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Religion-300x207.png

Die Hanna-Z├╝rndorfer-Schule ist eine evangelische Bekenntnisschule, wodurch der Religionsunterricht an unserer Schule eine ganz besondere Rolle spielt.

Die Religionslehrerinnen unterrichten nach dem Lehrplan f├╝r das Land Nordrhein-Westfalen. Es wird aber auch auf die Bed├╝rfnisse der einzelnen Klassen eingegangen, das Thema ÔÇ×Miteinander lebenÔÇť spielt an dieser Stelle eine immer wichtigere Rolle. Der Religionsunterricht findet an unserer Schule im Klassenverband statt und alle Sch├╝ler/innen, unabh├Ąngig der Konfession, neben verpflichtend an diesem Unterricht teil.

Neben diversen Geschichten aus dem alten und neuen Testament, werden in jeder Jahrgangsstufe ebenfalls die gro├čen christlichen Feste Weihnachten und Ostern altersgem├Ą├č besprochen. Auch die Geschichte des Heiligen Martin wird mit unseren Sch├╝ler/innen im Unterricht behandelt, welche als Abschluss mit dem allj├Ąhrlichen Martinsumzug gefeiert wird.

Als evangelische Schule pflegen wir ebenfalls einen engen Kontakt zur Gustav-Adolf-Kirche an der Heyestra├če. Wir feiern regelm├Ą├čig Schulgottesdienste, die gemeinsam mit der Pastorin Frau F├Ârster-Stiel vorbereitet werden. Die Sch├╝ler/innen unterst├╝tzen tatkr├Ąftig durch die Vorbereitung von kleinen Rollenspielen oder auch durch das Vortragen von F├╝rbitten oder Gebeten. Die Gottesdienste finden f├╝r die Jahrgangsstufen 1/2 und 3/4 getrennt statt. Jedes Schuljahr beginnt mit einem Einschulungsgottesdienst f├╝r die neuen Schulanf├Ąnger und endet mit einem Verabschiedungsgottesdienst f├╝r die Viertkl├Ąssler.

Auch das Thema des Nationalsozialismus wird, gest├╝tzt durch den Lehrplan, unter dem Thema ÔÇ×Ruf zum Frieden und zur Gerechtigkeit ÔÇô Erinnern lernenÔÇť durch die Geschichte der Namensgeberin unserer Schule Frau Hanna Z├╝rndorfer im Religionsunterricht der dritten oder vierten Klasse thematisiert.

Laternengottesdienst zu St. Martin