Musik

Das Fach Musik wird in den Jahrgangsstufen 1 und 2 mit einer Stunde pro Woche und in den Jahrgangsstufen 3 und 4 mit zwei Stunden pro Woche unterrichtet. Das schließt eine Stunde Probe unseres Schulchors für die Dauer eines Halbjahres für das gesamte Schuljahr pro Jahrgang ein.

Unsere Schule verfügt im Musikraum über eine große Auswahl an unterschiedlichen Instrumenten aus dem orffschen Instrumentarium, zudem eine erhebliche Anzahl an Kongas, ein Klavier und ein Keyboard, so dass die Unterrichtsschwerpunkte „Musik machen“, „Musik hören“ und „Musik umsetzen“ gleichermaßen gut gefördert werden können.

So gestalten die Schüler/innen beispielsweise musikalisch Geschichten, Filmszenen, einzelne Bilder o.Ä. durch Verklanglichungen. Sie lernen Musik und ihren musikalischen Aufbau kennen durch szenische Spiele, tänzerische Gestaltung, Schattenspiele, malerische Umsetzung, Spiel-Mit-Stücke usw., improvisieren mit einer Vielfalt an Klangerzeugern inklusive körpereigener Instrumente und entdecken Musik unterschiedlich graphisch zu notieren und Vieles mehr.

Weil Kinder leicht für Musik zu begeistern sind, finden sich in der Musik und über die Musik vielfältige Wege, die Stärken eines jeden Schülers aufzudecken, anzusprechen und damit positive Lernerfahrungen zu ermöglichen – unabhängig von Herkunft, Sprache und Bildungsstand.

Thematisch orientiert sich der Fachunterricht Musik u.a. je nach Möglichkeit an Jahreszeiten und ihre Feste, an Klassenthemen des Sachunterrichts und Wunschthemen der Schüler.

Chor

Unser Schulchor ist ein bedeutender Bestandteil unseres Schullebens, der mit Beiträgen Anlässe wie z.B. das jährliche Weihnachtssingen, Einschulungen, Verabschiedungen, Schulfeste mitgestaltet. Unter der Leitung der Kantorin Christiane Sauer findet für alle Klassen halbjährlich eine Stunde Chor statt. In dieser Zeit werden den Jahreszeiten angepasste Lieder auswendig gelernt und gesungen. Dabei kommt ein individuelles Stimm- und Atemtraining nicht zu kurz.

Musical

Eine besondere Zeit an der Hanna-Zürndorfer-Schule ist das letzte Halbjahr des vierten Schuljahres. In dieser Zeit wird intensiv an den Vorbereitungen eines gemeinsamen Musicals gearbeitet. An vielen Tagen wird im Gustav-Adolf-Gemeindesaal geprobt und Kostüme und Bühnenbilder werden gestaltet. In den letzten Wochen der Grundschulzeit werden durch dieses besondere Projekt nicht nur die gesanglichen, schauspielerischen und künstlerischen Talente gefördert, sondern auch übergeordnete Kompetenzen wie Team- und Empathiefähigkeit haben einen hohen Stellenwert. Durch die angebahnte Bühnenpräsenz und das Gestalten durch die Gruppe werden viele Kinder selbstbewusster und erleben Bestätigung jenseits der schulischen Anforderungen.