Kinderparlament

Um das demokratische Verständnis der Kinder zu stärken und sie zur Mitgestaltung des Schullebens zu motivieren, wurde in Anlehnung an die Schülervertretung (SV) der weiterführenden Schulen das Kinderparlament gegründet. Es besteht aus den Klassensprechern der Klassen 2 – 4, die Themen, die wiederum im Klassenrat besprochen werden, mit ins Parlament tragen. Unter Anleitung der Schulsozialarbeiterin Kristine Henschke tagt das Kinderparlament ungefähr alle 6 Wochen. Besprochen werden Themen, die den Kindern auf den Nägeln brennen. Dies waren bisher sehr ausführlich grundlegende Regeln für den Toilettenbesuch und die Einführung eines Toilettendienstes sowie die Neugestaltung der Schulhöfe.